Prädikat Verlässlicher Arbeitgeber 2019/20

Im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung verlieh die Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer (DUIHK) weiteren 33 Mitgliedsunternehmen das Prädikat „Verlässlicher Arbeitgeber 2019/2020“.

Das Prädikat wird seit 2017 an Unternehmen vergeben, die den von einer Fachjury erarbeiteten Kriterienkatalog in Bezug auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Mitarbeiter erfüllen. Ziel des Prädikates ist es, Arbeitgeber zur Schaffung arbeitnehmerfreundlicher Bedingungen am Arbeitsplatz anzuregen, und zugleich die Position der ausgezeichneten Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt zu stärken, z.B. bei der Mitarbeiterbindung und dem Gewinnen neuer Fachkräfte.

Die diesjährigen Prädikate wurden vom scheidenden Präsidenten der DUIHK, Dale A. Martin, und vom Sprecher der Jury, Tamás Steványik, HR-Direktor der Elmű-Émász Nyrt., überreicht. In seiner Würdigung betonte Steványik, dass die Verleihung des Prädikats kontinuierliche Anstrengungen der Arbeitgeber erfordert, denn die Auszeichnung werde jeweils nur für zwei Jahre vergeben, danach müssten sich die Unternehmen erneut der Überprüfung stellen.

Nach den Erfahrungen der DUIHK halten die Unternehmen die Initiative für sehr wertvoll, denn von den 2017 erstmals ausgezeichneten 34 Unternehmen haben sich 2019 25 erfolgreich um eine Erneuerung des Prädikats beworben, weitere acht Firmen haben den Titel in diesem Jahr zum ersten Mal erhalten.

Den Titel können Mitgliedsunternehmen im Rahmen einer Bewerbung erhalten. In sieben Bereichen der HR-Politik müssen die Bewerber ausführlich ihre betriebliche Praxis und die ihr zugrundeliegenden Prinzipien sowie Regularien beschreiben. Zu diesen Bereichen gehören insbesondere Fragen zur Vergütung, zu den Sozialleistungen, den Gesundheits- und Arbeitsbedingungen, der Aus- und Weiterbildung sowie der Personalentwicklung.

Die Liste der ausgezeichneten Unternehmen finden Sie hier.

Foto: Halász Nóra / DUIHK