Arbeitskreise

© pixabay.com

In unseren Arbeitsgruppen treffen sich Experten der Mitgliederunternehmen zum Erfahrungsaustausch und zur Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für konkrete Probleme und Anliegen der Firmen. Die DUIHK nutzt diese Ergebnisse zudem im Dialog mit der Wirtschaftspolitik, um zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für alle Firmen in Ungarn beizutragen. 

Arbeitskreise

Öffentlichkeitsarbeit

Ziel ist die Formulierung von Maßnahmen zur Stärkung der Wahrnehmung der Kammer.

Die wichtigsten Zielgruppen sind die Mitglieder und die ungarische Politik/Verwaltung Profilierung als kompetenter Partner (um Einfluss nehmen zu können im Interesse der Mitglieder).

Leiterin des Arbeitskreises: Dr. Marie-Theres Thiell – CEO, innogy Hungária Kft. und Vizepräsident der DUIHK

inhaltliche Koordination des Arbeitskreises: Gabriel A. Brennauer, Geschäftsführender Vorstand der DUIHK

Mitglieder aus verschiedene Branchen:

  • Reinhard Hetzer – MTT
  • Silke Janz – Penny Market
  • Sándor Peisch – Creditreform
  • Tamás Vahl – IBM
  • Dirk Wölfer – DUIHK

organisatorische Koordination des Arbeitskreises: Renáta Sedlák, Mitgliedschaftliche Projekte, DUIHK

Lieferantenentwicklung

Im Jahr 2012 hat der Vorstand der DUIHK den Bereich „Lieferantenentwicklung“ als einen wichtigen Schwerpunkt der Kammerarbeit festgelegt. Ziel ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten für lokale KMUs um sie mittelfristig soweit zu qualifizieren, dass sie sich als Lieferant unserer Mitgliedsfirmen bewerben bzw. in deren Qualifizierungsprogramme aufgenommen werden können.

Leiter des Arbeitskreises: Hedvig Szakács, Geschäftsführerin, Geschäftsführerin, ZIMBO Perbál Húsipari Termelő Kft. und Vizepräsidentin der DUIHK

inhaltliche Koordination des Arbeitskreises: Ilona Balogh, Stellv. Geschäftsführerin und Bereichsleiterin Marktberatung, DUIHK

organisatorische Koordination des Arbeitskreises: Renáta Sedlák, Mitgliedschaftliche Projekte, DUIHK

im Arbeitskreis Lieferantenentwicklung aktive Mitgliedsfirmen:

  • Bay Zoltán Alkalmazott Kutatási Közhasznú Nonprofit Kft.
  • FESTO-AM Kft.
  • Hepenix Műszaki Szolgáltató Kft.
  • Hirschmann Car Communication Kft.
  • IHR Techmark Kft.
  • Job Impulse Hungária Kft.
  • K&H Bank Zrt.
  • KNORR-BREMSE Vasúti Jármű Rendszerek Hungária Kft.
  • MAJOSZ
  • PEX Automotive Systems Kft.
  • QSR24h Hungary Kft.
  • Siemens Zrt.
  • TRIGO Precíziós Méréstechnika Kft.
  • ZIMBO Perbál Húsipari Termelő Kft.
  • Zollner Elektronik Gyártó és Szolgáltató Kft.

Eine Aufnahme in den Arbeitskreis ist nach Absprache möglich.

Berufliche Bildung/ Lebenslanges Lernen

Im Jahr 2012 hat der Vorstand der DUIHK den Bereich "Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen" als einen wichtigen Schwerpunkt der Kammerarbeit festgelegt. Das Ziel bestand darin, die konkrekten Aktivitäten im Interesse unserer Mitgliedsfirmen im Bereich betriebliche Qualifizierung zu entwickeln. Dazu wurde ein spezifischer Arbeitskreis eingerichtet, der sich zweimal im Jahr trifft und unter anderem auch die inhaltliche Arbeitsgruppe "Berufsbildungsreform" weiterführen sollte.

Seit zwei Jahren ist man jedoch dazu übergegangen den Arbeitskreis "Berufliche Bildung/ Lebenslanges Lernen" in verschiedene Ausschüsse zu untergliedern, wobei dieser jedoch nach wie vor besteht. Dessen Aufgabe ist der Regierung Verbesserungsvorschläge für die Reform des Schulssytems anhand ungarischer Praxisbeispiele zu unterbreiten. Die DUIHK unterstützt dieses Vorhaben, indem sie die Erfahrungen der Mitglieder sammelt und fachliche Ansätze aus dem deutschen System vorschlägt, die auch in Ungarn umsetzbar sind.

Leiterin des Arbeitskreises: Péter Kásler, Supply Chain Director, Pick Szeged Szalámigyár és Húsüzem Zrt.,  und Vizepräsident der DUIHK

inhaltliche Koordination des Arbeitskreises: Gabriel A. Brennauer, Geschäftsführender Vorstand der DUIHK

organisatorische Koordination des Arbeitskreises: Edina Gampel, Leiterin Berufsbildungsprojekte, DUIHK

im Arbeitskreis Berufliche Bildung / Lebenslanges Lernen aktive Mitgliedsfirmen:

  • ASG Gépgyártó Kft.
  • BASF Hungária Kft.
  • Budapesti Gazdasági Egyetem (Budapest Business School)
  • BÜCHL Hungaria Kft.
  • CLAAS Hungária Kft.
  • Euroform Szerszámgyártó Kft.
  • Hauni Hungária Gépgyártó Kft.
  • Infineon Technologies Cegléd Kft.
  • KLUDI Szerelvények Kft.
  • Lichtenberg-S Training Kft.
  • LuK Savaria Kft.
  • Német-Magyar Tudásközpont Kft. (Deutsch-Ungarisches Wissenszentrum GmbH)
  • Pest Megyei és Érd Megyei Jogú Városi Kereskedelmi és Iparkamara
  • Pécs-Baranyai Kereskedelmi és Iparkamara
  • Praktiker Építési- és Barkácspiacok Magyarország Kft.
  • Siemens Zrt.
  • Váradi Metal Kft.
  • ZIMBO Perbál Húsipari Termelõ Kft.
  • Zollner Elektronik Gyártó és Szolgáltató Kft.

Innovation

Bereits im Oktober 2015 hat die DUIHK eine Arbeitsgruppe „Innovation“ ins Leben gerufen.

Leiter des Arbeitskreises: Dr. Thomas Narbeshuber, Vorstandsvorsitzender der BASF Hungaria Kft.

Recht und Steuern

Der Arbeitskreis "Recht und Steuern" arbeitet ausschließlich "ad hoc", d.h. er tritt nur zusammen, wenn die Regierung neue Gesetze erlässt und im Zuge desen rechtliche Fragen aufkommen, die geklärt werden müssen.

Leiter des Arbeitskreises: Dr. Roland Felkai, Rödl & Partner Kft.  

organisatorische Koordination des Arbeitskreises: Zsuszanna Sipka, Assistentin der Geschäftsführung

im Arbeitskreis Recht und Steuern aktive Mitgliedsfirmen: 

  • Torsten Braner, Bánki és Társai Ügyvédi Iroda in Kooperation mit TaylorWessing e.n.w.c. Natlacen Walderdor Cancola Rechtsanwälte GmbH
  • Dr. Attila Dezső, CHSH Dezsõ és Társai Ügyvédi Iroda
  • Dr. Marc-Thell Madl, bpv Jádi Németh Ügyvédi Iroda
  • Martin L. Wodraschke LL.M., CMS Cameron McKenna LLP
  • József Láng, Geschäftsführer / Partner ABT Treuhand csoport