Mehrere DUIHK-Mitglieder erhalten CSR Hungary-Preis

Am 17. November wurden gleich fünf DUIHK-Mitgliedsunternehmen für ihre unternehmerische Gesellschaftsverantwortung in Ungarn geehrt.

  • © CSR Hungary

Für ihren über die gesetzlichen Forderungen hinausgehenden Einsatz für die Gesellschaft wurden in fünf Kategorien insgesamt 12 verschiedene Unternehmen mit dem Preis CSR Hungary 2017 ausgezeichnet. Darunter sind die DUIHK-Mitglieder Budapest Bank (Kategorien "Verantwortungsvolles und nachhaltiges Unternehmen" und "Gemeinsame Angelegenheiten - gemeinsame Verantwortung"), Lidl ("Gemeinsame Angelegenheiten - gemeinsame Verantwortung", "Umwelt - Grüne Exzellenz" und "Interne CSR-Lösungen"), Aldi ("Umwelt - Grüne Exzellenz"), Mercedes-Benz Manufacturing ("Junior") sowie WESSLING Hungary ("Junior").

Für die zum zehnten Mal vergegebene Auszeichnung hatten sich über 180 Unternehmen in ungarischem oder ausländischem Eigentum, von KMU bis Großunternehmen beworben. Bei der Verleihung des Preises hob dessen Schirmherr, der stellv. Staatssekretär Dr. István Simon Attila hervor, dass die Regierung die auf dem Gebiet CSR aktiven Unternehmen tatkräftig unterstütze, etwa im Rahmen eines entsprechenden Aktionsplanes. "Verantwortungsvolles Geschäftsverhalten ist heute bereits ein Faktor der Wettbewerbsfähigkeit. Investoren gehen lieber in Länder, in denen entsprechendes Gewicht hierauf gelegt wird, denn dort können sie eher mit gleichen Wettbewerbsbedingungen rechnen und langfristiger planen", so der stellv. Staatssekretär. Júlia Takács, Geschäftsführerin von CSR Hungary, fügte hinzu: "Im System CSR stellen das Geschäft und die Marke bzw. das Unternehmen einen solchen Wert dar, der die Denkweise der Menschen im Alltag stark beeinflusst. Daher darf man nicht außer Acht lassen, welche Grundsätze einzelne Firmen haben, welche Grundwerte sie nach außen vermitteln, wie sie unsere Anschauung beeinflussen."

Zurück