Freistaat Sachsen

© sachsen-tourismus.de/Anja Upmeier

Die DUIHK ist offizielle Repräsentantin des Freistaats Sachsen. Als Repräsentanz unterstützt die Kammer besonders intensiv die Unternehmen des Bundesländs und arbeitet eng mit der Landesregierung, Wirtschaftsfördergesellschaften und anderen Landeseinrichtungen zusammen.

Der Freistaat Sachsen ist mit etwa vier Millionen Einwohnern das sechstgrößte Bundesland. Landeshauptstadt ist Dresden.

Zahlen und Fakten

  • Fläche: 18 413  km2
  • Einwohner: 4,046  Mio
  • Bevölkerungsdichte: 220  Einwohner je km2
  • Hauptstadt: Dresden
  • Nominal BIP: 99,9  Mrd EUR
  • Anteil BIP Deutschland: 3,8 %
  • Arbeitslosenquote: 9,4  %
  • Export: 35,97 Mrd. EUR
  • Import: 20,53  Mrd. EUR

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

Land und Leute

  • Mit einer Einwohnerzahl von rund vier Millionen ist der Freistaat das am dichtesten bevölkerte neue Bundesland (220 Einwohner/qkm).
  • Das historische Dresden (530.754 Einwohner) ist die Hauptstadt Sachsens.
  • Weitere Großstädte sind: Leipzig (531.562  Einwohner) und Chemnitz (242.022  Einwohner).

Wirtschaft

  • Der Freistaat Sachsen ist heute mit einer jährlichen durchschnittlichen Wachstumsrate von 3,8% eines der sich am schnellsten entwickelnden Bundesländer.
  • Sachsen ist eines der am stärksten industrialisierten deutschen Bundesländer.
  • Als hervorragender Verkehrsknotenpunkt ist Sachsen beliebter Investitionsstandort.
    Traditionell starke Banchen sind u.a. Elektrotechnik, Maschinen- oder Fahrzeugbau.
  • Innovationskraft zeigt Sachsens Wirtschaft auf den Gebieten der neuen Technologien, wie Mikroelektronik, Telematik, Biotechnologie, Umwelttechnik, Neue Materialien oder Fertigungstechnik.

Außenhandel

  • Die wichtigsten Handelspartner sind die EU-Mitgliedsstaaten und die MOE Länder.
  • Unter den neuen Bundesländern pflegt Sachsen die intensivsten Handels- und Wirtschaftskontakte nach Ungarn.
  • Der Gesamtwert des sächsisch-ungarischen Warenaustausches betrug 2005 mehr als 580 Mio. Euro.