Mär 06

Workshop zu Online-Rechnungen

im Rahmen unserer Vortragsreihe „Recht und Steuern Aktuell”

Die Pflicht der Online-Datenübertragung, die von der NAV erwartet wird und die am 01. Juli 2018 in Kraft treten wird, stellt solche Erwartungen in Zusammenhang mit den Rechnungssystemen, denen man nur mit der Anwendung der durch die Digitalisierung gebotenen Möglichkeiten entsprechen kann. Die Verbreitung der digitalen Wirtschaft bedeutet nicht nur tiefgreifende Veränderungen, sondern auch Möglichkeit für die Unternehmen, um ihre Prozesse und ihr Geschäftsmodell zu überdenken. Die Digitalisierung verwischt die Grenzen, vereinfacht den Betrieb der Firmen und verändert die Art, wie die Unternehmen mit den Kunden kommunizieren. An unserem Workshop am 06. März werden Informationen über das wichtigste Wissenswerte und die Erwartungen in Verbindung mit der Pflicht der Online-Datenübertragung mithilfe der Experten von SAP Hungary und der NAV geboten, bzw. Informationen darüber, mit welcher Unterstützung man den Erwartungen, die sich aus dieser Datenübertragungspflicht ergeben, entsprechen kann.

Programm:

09:00 Registrierung

09:30 Begrüßung

09:35 Erwartungen der NAV gegenüber der Online-Rechnungsstellung
          Dr. Ágnes Sinkáné Csendes, Fachoberdirektorin Steuerangelegenheiten, NAV

10:00 Datenübertragung der Buchhaltung in Zeiten der Digitalisierung 
          Balázs Tóth, Solution Manager, SAP Hungary

11:00 Fragen und Antworten, Stehempfang, Möglichkeit zur Kontaktpflege

 

Die Vorträge werden auf Ungarisch gehalten und simultan ins Deutsche übersetzt. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet für Mitglieder der DUIHK 3.500 HUF+ MwSt. und für Nicht-Mitglieder: 5.000 HUF + MwSt.

Einladung

Zurück zur Liste